Klimabündnis fordert Karlsruhe zum Wattbewerb Beitritt auf

In unserem letzten Plenum haben wir von FossilFree Karlsruhes Wattbewerb erfahren der in der Initiative Faktor2 läuft. Die Idee dabei ist, dass Städte gemeinsam mit ihren Bürger*innen und Unternehmer*innen in allen Städten in einen Wettbewerb treten – es gewinnt die Stadt, die es zuerst schafft, ihren Photovoltaik-Ausbau, gemessen an der Einwohnerzahl, zu verdoppeln.

Wir, als Bündnis, haben uns dazu entschieden die Fraktionen aufzurufen dem Wattbewerb beizutreten und somit den Ausbau der erneuerbaren Energien in Karlsruhe voranzutreiben.

Mit Freude können wir sagen, dass die Grüne Fraktion einen Antrag erarbeitet hat, der die Mitgliedschaft für den Wattbewerb anfragt. Wir hoffen, dass Karlsruhe damit ein weiteres starkes Zeichen für den Klimaschutz setzt und bedanken uns bei allen Beteiligten die das Projekt ins Leben gerufen haben!

Schule in Bretten bei Klimaschutz im Spardaimpuls-Wettbewerb unterstützen

Die Umwelt-AG des Edith-Stein Gymnasiums in Bretten hat dank des Drittel/Drittel-Vertrags mit der Stadt Bretten in nur ca. 7 Schulmonaten (2 Shutdown-Monate und die Schulferien ausgenommen) so viel Strom eingespart, wie er durchschnittlich in 4 Einfamilienhäusern in einem Jahr verbraucht wird (14.000kWh) und auch noch 30.000 kWh Heizenergie, allein durch ein verbessertes Gebäudenutzungsverhalten seitens der Schüler und Lehrer.

Nun möchten wir den Umstieg auf LED-Beleuchtung und den Einsatz von Bewegungsmeldern in den Toiletten vorantreiben und gleichzeitig als UNESCO-Schule unseren Partnerschule in Tansania beim Ausbau ihrer (Solar) Elektrizität helfen.

Diese Initiative wollen wir unterstützen: Bitte dafür beim Spardaimpuls Wettbewerb die Schule mit eurer Stimme unterstützen!

Erleichterte Regeln für Ladestationen im Mietverhältnis und für Wohnungseingentümer

Hallo zusammen,

ab dem 1. Dezember 2020 besteht mit Inkrafttreten des WEMoG das Recht eine Ladestation aufzustellen. Damit wird eine weitere Erleichterung für Mieter und Wohnungseigentümer verabschiedet um das Laden eines E-Autos zuhause zu ermöglichen.

Wer sich also eine Wallbox an seinem Parkplatz installieren möchte, darf das nun machen. Dazu gibt es noch eine Förderung der KfW von 900€.

Ein genauer Leitfaden was zu beachten ist und wie man sich eine Wallbox installieren kann und darf, findet ihr hier beim ADAC.