KIT-Forschung Inklusion: Design für gesunde, komfortable und barrierefreie Gebäude

„Der Mensch verbringt fast 90 Prozent seines Lebens in Innenräumen“, sagt Caroline Karmann. „Diese Räume beeinflussen unser Wohlbefinden und den Stressabbau, unsere Aufmerksamkeit und kognitive Wahrnehmung und nicht zuletzt unsere Lebensqualität und Gesundheit.“ Mit ihrer Forschung setzt sich die Professorin für „Architektur und Intelligentes Wohnen“ am Institut Entwerfen und Bautechnik (IEB) dafür ein, die komplexen Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen an Gebäude und Innenräume besser zu hinterfragen und von Anfang an in die Entwicklung nachhaltiger Gestaltungskonzepte miteinzubeziehen. Neben den thermischen und akustischen Anforderungen liegt ihr Hauptaugenmerk auf einer Lichtplanung, die in Innenräumen das Tageslicht optimal nutzt und möglichst wenig Energie verbraucht.
Weitere Informationen:
https://www.sts.kit.edu/expertinnen-und-experten-des-kit_karmann.php